1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. Q
  18. R
  19. S
  20. T
  21. U
  22. V
  23. W
  24. X
  25. Y
  26. Z

DAFS

DAFS stellt verschiedene Operationen im Netzwerk zur Verfügung. Zum Einen das Management für das lokale Filesharing und zum Anderen wird der Zugriff auf die Daten hier geregelt. DAFS ist speziell für Filesharing im lokalen Netzwerk entwickelt und optimiert.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

DAT

Das DAT steht für Digitales Audio Tape und wird heute meist als Medium für Backup Technologien benutzt. Hierbei wird On-Stream gespeichert, also am laufenden Band.

Die Speicherung der Daten erfolgt magnetisch auf einem Band und ist im Vergleich zu anderen Medien wie der CD vom Komfort und der Qualität her besser. Dies liegt an der Abtastrate und Auflösung.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

Data-Recovery

Data Recovery ist der englische Überbegriff für Datenrettung und dieser Begriff wird im Zusammenhang mit Software zur Datenrettung und den dazu gehörigen Software Tools gebraucht.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datei

Eine Datei ist eine Ansammlung von Daten, welche zusammengefasst als Datei oder file bezeichnet werden. Über die Art der Datei gibt die jeweilige Endung Aufschluss.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Dateinamen

An der Endung einer Datei erkennt man um welche Art von Datei es sich handelt und mit welchem Programm diese Datei geöffnet werden kann. .exe ist beispielsweise ein Programm welches bei Doppelklick ausgeführt wird, oder .gif ist eine Bilddatei

Der Dateiname ist einfach eine Bezeichnung für die Datei, z.B. Urlaubsbild1

Eine Datei setzt sich also aus zwei Teilen zusammen. Dem Dateinamen und der Datei Endung. Als Beispiel hier Urlaubsbild1.gif

Wenn man das weiterführt kann man alle seine Bilder mit unterschiedlichen Namen kennzeichnen, jedoch bleibt .gif immer bestehen, da es sich um eine Bilddatei handelt.

Die Datei Endung also Aufschluss über die Art der Datei liefert, kann man auch erfahren bei welcher Endung sich im Email Anhang ein möglicher Virus, Wurm oder Trojaner verbergen könnte, da diese schädlichen Einfluss auf das ganze System haben können und zu erheblichem Datenverlust führen können. Viele Datenrettungsaufträge gehen mit einer unbekannten geöffneten Email und einem sich so eingefangenen Virus einher.

Bei den hervorgehobenen Endungen ist die Wahrscheinlichkeit besonders hoch, dass sich ein Virus oder Trojaner verbirgt. Der sicherste Schutz gegen solche schädlichen Programme ist jedoch einfach keine unbekannten Anhänge zu öffnen.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Dateisystem

Das Dateisystem auf einem Speichermedium steht für die Einteilung des Volumens in die einzelnen Cluster. Üblicherweise unterscheidet man hier FAT oder NTFS. Je nach Wahl wird das Volumen in die zugehörige Cluster unterteilt, welche eine Minimalgröße besitzen. Eine Information in solch einem Cluster belegt immer mindestens diese Clustergröße.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Daten

Daten sind Informationen die in Dateien gespeichert sind oder sie enthalten Informationen die vom Computer zur Steuerung von Prozessen und Abläufen im System verwedneet werden können.

Aufgenommen in das Lexikon am 10.07.2008

Datenbank

Eine Datenbank ist eine Ansammlung von Daten die in elektronischer Form gespeichert werden. Der Inhalt einer Datenbank wird von einem User oder Benutzer Festgelegt und dient in erster Linie zur Verwaltung von größeren oder ansonsten unübersichtlichen Datenbeständen.

Nahezu in allen Bereichen des IT Business, wie Websites oder bei Software im kaufmännischen Bereich kommen solche Datenbanken zum Einsatz um beispielsweise Kundendaten zu speichern.
Wikipedia stellt auch eine Datenbank dar, die durch Software eine Struktur verliehen bekommt und so für den Benutzer zur Verfügung steht.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datenformat

Das Datenformat ist eine spezielle Form der Interpretation von Daten in der Datenverarbeitung. Durch das Datenformat wird bestimmt wie Daten sich beim Speichern oder Laden, sowie beim Verarbeiten verhällt bzw. wie das Programm auf das Format reagiert.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

Daten retten

Das Daten retten bezieht sich auf die Wiederherstellung von beschädigten oder vermeindlich gelöschten Daten auf einem Datenträger wie einer CD, DVD, Festplatte oder Speicherkarte.

Aufgenommen in das Lexikon am 10.07.2008

Datenretter

Datenretter sind Firmen die sich auf das Wiederherstellen, „retten“ von Daten spezialisiert haben. Oft bieten diese Dienstleister neben dem Wiederherstellen von beschädigten oder gelöschten Daten auch Datensicherungsstrategien/Backupstrategien an. Diese Angebote beziehen sich meist auf Datensicherheit und Datenschutz, aber auch auf die entgültige Vernichtung von Daten.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

Datenrettung

Die Datenrettung selbst bezieht sich auf das Wiederherstellen von Daten auf einem Speichermedium bzw. Datenträger. Hierbei kann man zum Einen gelöschte Daten und zum Anderen beschädigte Daten wiederherstellen.

Hierbei können verschiedene Ursachen für den Datenverlust verantwortlich sein. Anwenderfehler oder Beschädigungen durch mechanische oder elektrische Überbelastungen wie Spannungsspitzen oder wenn einem die Festplatte aus der Hand fällt . Desweiteren können Brandschäden oder Wasserschäden, Stromausfälle oder einfach zu hohes Alter ein Grund für Datenverlust und Beschädigung sein.

Häufig sind aber auch Viren, Trojaner und Würmer die Ursache für Datenverlust. Falls der Benutzer eine Datenrettung wünscht empfiehlt es sich bei einer Datenrettungsfirma nachzufragen, ob die Datenrettung überhaupt noch möglich ist. Die meisten Firmen bieten jedoch eine kostenlose Diagnose an und man kann angeben welche Daten wiederhergestellt werden sollen.

Aufgenommen in das Lexikon am 23.05.2008

Datenrettungslabor

Im Datenrettungslabor herrschen besondere kontrollierte klimatische & hygienische Bedingungen, welche Voraussetzung für eine erfolgreiche Datenrettung sind.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datenrettung Software

Datenrettung Software sind Programme zur Wiederherstellung von Daten - die Chancen eines Datenrettungs-Versuches mit Software hängen unter anderem davon ab, wie schnell Sie z.B. einen Festplatten-Fehler oder das versehentliche Löschen von Dateien bemerken.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datensatz

Ein Datensatz ist eine Ansammlung von Daten innerhalb einer Datei, wie ein Kunde in einer Kundendatenbank.

Bei einer tabellarisch aufgebauten Datenbank steht Datensatz für eine Zeile und Datenfeld für eine Spalte. Ein Datensatz beinhaltet also alle Informationen eines Kunden, wohingegen ein Datenfeld nur das Alter oder den Vornamen enthält.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datenschutz

Datenschutz bezeichnet die gesetzliche Bestimmung zum Schutz personenbezogener Daten bei elektronischer Datenverarbeitung im Sinne der informellen Selbstbestimmung.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datensicherheit

Bei Datensicherheit handelt es sich um einen Definition, welche im Rahmen der DIN 44300 festgelegt ist.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datensicherung

Datensicherung (siehe auch Backup & Archivierung) beschreibt das Kopieren/Duplizieren von Daten auf (meist externe) Speichermedien mit dem Ziel der Wiederherstellung/Rekonstruktion dieser Sicherungskopie nach Datenverlust oder Beschädigung der Original-Daten. …

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datenträger

Datenträger wie Festplatten, DVD, CD, Speicherkarten etc., auf denen man Daten/Informationen speichern kann, werden als Datenträger (auch Speichermedium) bezeichnet.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datenverlust

Datenverlust beschreibt den Zustand, bei dem Daten verloren oder beschädigt wurden.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Datenverschlüsselung

Datenverschlüsselung, siehe auch Verschlüsselung. Aus Gründen des Datenschutz und der Datensicherheit werden mit Verschlüsselungs- Algorithmen Daten bis zur Unkenntlichkeit verändert/modifiziert. Auch verschlüsselte Daten können von professionellen Datenrettern oft wiederhergestellt werden.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

Datenwiederherstellung

Datenwiederherstellung nennt man den Vorgang, mit dem man gelöschte oder beschädigte Daten auf Datenträgern wie z.B. Festplatten, Speicherkarten oder einem Bandlaufwerk wieder lesbar macht.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Debugging

Debugging - (”Entwanzen”) beschreibt das Finden & Beheben von Programmfehlern. Ausführung manuell oder mit einem Hilfsprogramm (Debugger).

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

Defekte Festplatte

Wenn man nicht mehr auf die Daten einer Festplatte (HDD) zugreifen kann, spricht man von einer defekten Festplatte (Festplattendefekt) - Gründe sind mechanische/elektronische Defekte mit verschiedensten Ursachen.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

Defragmentierung

Bei der Defragmentierung wird das Dateisystem neu sortiert, so dass zusammengehörende Daten auf der Festplatte auch räumlich beieinander liegen.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Diagnose Festplatten

Falls man sich entscheidet im Falle von Datenverlust oder Ähnlichem an eine Datenrettungsfirma heran zu treten, dann bieten diese zunächst eine Festplatten Diagnose an. Bei dieser Diagnose kann in einem Datenrettungslabor festgestellt werden, welche Daten auf dem Speichermedium noch wieder herstellbar sind und daraufhin entscheiden ob man den Service einer Datenrettung in Kauf nehmen will oder nicht. Bei diesem Schritt wird meist auch gleich ein Kostenvoranschlag erstellt.

Aufgenommen in das Lexikon am 10.07.2008

Diskette / Floppy Disk

Die Diskette oder Floppy Disk ist ein magnetischer Datenträger, der aus einer flexiblen Kunststoffscheibe besteht, die mit magnetisierbaren Material beschichtet ist.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

DOS

DOS (disc operating system) - auf Deutsch etwa: “mit Platten operierendes Betriebssystem“.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

DOS Befehle

Bei einem Festplatten-Fehler können die über die Eingabeaufforderung einzugebenden DOS-Befehle bei der Fehler-Suche wie der Diagnose von Sektoren helfen

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008

Dual SAN

Dual SAN bezeichnet zwei voneinander völlig unabhängige Speichernetzwerke zur Datensicherung in Netzwerken.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

Durchsatz

Durchsatz oder Übertragungsrate (engl. throughput, bandwidth) - wird in Millionen oder Milliarden Bits pro Sekunde gemessen.

Aufgenommen in das Lexikon am 31.05.2008

DVD

DVD - kurz für Digital Versatile Disc - (versatile = vielseitig). Die DVD ist ein optischer Datenträger zur Speicherung von Daten.

Aufgenommen in das Lexikon am 29.05.2008