Datenrettung SD Karte

Datenrettung von Speicherkarten (SD Karten, CF Karten, MMC, …)

Datenrettung Speicherkarten Hat man Informationen auf leicht transportablen Geräten wie Digitalkameras, Mobiltelefonen oder USB-Sticks gespeichert, ist der unerwartete Verlust sehr folgenschwer, weil oft keine Sicherheitskopien existieren. Sind es nur die letzten Urlaubsfotos oder Musikstücke, so lässt sich das vielleicht noch verschmerzen, bei hochsensiblen und wichtige Daten jedoch kann dies einer Katastrophe gleich kommen. Dennoch gibt es keinen Grund zu übertriebener Besorgnis oder gar Panik. Es existieren einige Möglichkeiten, die auf den Speicherkarten der elektronischen Geräte verloren gegangenen Daten noch zu retten.

Besonders ausgebildete IT-Fachkräfte haben sich gerade auf solche Datenrettungen spezialisiert und können mit ihrer Software eine Vielzahl von versehentlich gelöschten oder überschriebenen Speicherungen rekonstruieren. Daneben können Beschädigungen durch Sturz, wasserbedingte Beeinträchtigungen oder übermäßige Hitzeeinflüsse das Speichermedium teilweise zerstört haben, so dass die Datensätze nicht mehr aufgerufen werden können. In diesen komplizierteren Fällen muss die Speicherkarte in den modernen Reinraumlabors der Datenretter untersucht und unter professionellen Bedingungen bearbeitet werden, denn auch derartig zerstörte Daten lassen sich in vielen Fällen wieder herstellen.

Die in den mobilen Geräten befindlichen Speicherkarten arbeiten, mit Ausnahme des IBM MicroDrive, meistens mit der Flash-Speicher-Technik und werden deshalb auch als Flash-Card oder Memory-Card bezeichnet. Speicherkarten sind wieder beschreibbar und können digitale Daten in Form von Texten, Bildern, Audio- oder Video-Dateien temporär abspeichern. USB-Sticks verfügen zwar nicht direkt über eine Speicherkarte, jedoch sind die Verwendung und die Konstruktion dieser sehr ähnlich. Spielkonsolen beinhalten ebenfalls ein solches Speichermedium, auf der die Spielstände abgespeichert werden.

Die Karten sind schnell austauschbar und speichern ihre Inhalte im Normalfall auf lange Zeit. Dennoch ist auch die Lebensdauer von Speicherkarten begrenzt und hängt von der Anzahl der Lösch-Zyklen ab. Der Vorteil der Flash-Technik dieser nichtflüchtigen Speicher liegt darin, dass die Daten selbst bei fehlender Versorgungsspannung erhalten bleiben. Nur bei Annäherung an die Kapazitätsgrenze kommt es zu steigenden Unzuverlässigkeiten und schließlich zu Datenverlusten. Derzeit gibt es zahlreiche verschiedene Speicherkarten-Varianten. Die Formate der Speicherkarten sind augenblicklich noch recht unterschiedlich, ebenso wie der Speicherumfang und die Datenrate. Über Adapter sowie CardReader oder extern über eine USB-Schnittstelle lassen sich die Speicherkarten mit dem Computer verbinden.

Ist es Ihnen nicht mehr möglich, gespeicherte Daten von Ihrer Speicherkarte (SD, CF, MMC, …) aufzurufen, heißt dies nicht, dass sie wirklich verloren sind. Oft ist nur die Zugriffsverbindung nicht mehr gegeben, die Datensätze selbst können sich jedoch noch auf der Speicherkarte befinden. Auch bei beschädigten Speichermedien lassen sich die zerstörte Daten sehr oft rekonstruieren. Eine Wiederherstellung Ihrer einmaliger Daten ist für Spezialisten deshalb kein Hexenwerk und in den meisten Fällen durchaus realisierbar. Informieren Sie sich unverbindlich mittels unseres Kontaktformulars über die Möglichkeiten, Ihre Daten schon bald wieder nutzbar zu machen.