Betriebssysteme

Datenrettung von Betriebssystemen wie Windows, Linux, Mac OS

Datenrettung Betriebssystem Ein stabiles und leistungsfähiges Betriebssystem, egal ob Windows, Linux oder Mac OS, ist die Grundlage eines problemlos funktionierenden Computers. Kommt es zu Datenverlust etwa im Dateisystem, ist nicht nur ein reibungsloser Zugriff auf die Speicherungen gestört, sondern es kann sogar zum völligen Lahmlegen der Steuerung und damit des gesamten Betriebssystems kommen. Eine Benutzung des Rechners ist dann nicht mehr möglich. Tritt ein solcher Fall ein, heißt es, nur nicht die Nerven zu verlieren, denn es gibt fachkundige Hilfe. Die Störung wesentlicher, für die Verwaltung des Computers immanenter Informationen ist reparabel. Mit Betriebssystemen vertraute Spezialisten können zerstörte Daten gezielt wiederherstellen und Speicherungen von einem beschädigten RAM rekonstruieren.

Der Betrieb eines Rechners ist nur über ein Betriebssystem durchführbar. Sämtliche für die Benutzung notwendigen Betriebsmittel werden darüber koordiniert. Neben der Steuerung der Programmfunktionen werden der Speicher sowie die Eingabe- und Ausgabegeräte aufeinander abgestimmt. Zum einen verwaltet ein Betriebssystem die Hardware, und zum anderen werden über fundamentale Systemprogramme die Startfunktionen, aber auch die Konfiguration gelenkt. Nach ständiger Fortentwicklung werden heute Parallele System, Verteilte Systeme, PC-Systeme, Time-Sharing-Systeme, Real-Time-Systeme und Handheld-Systeme verwendet.

Das Speichermanagement ist eines der Kernaufgaben eines Betriebssystems. Dazu gehören die Zuweisung und Überwachung des Haupt- und Hintergrundspeichers und die Tabellenerstellung bezüglich ihrer Belegung. Darüber hinaus werden Speicherfreigaben durchgeführt. Die Dateisystemverwaltung erstellt Speicherobjekte und fertigt durch Segmentierung mehrdimensionale Adressräume an. Der Zugriff auf externe Speichersysteme wie Festplatten-, Disketten- oder CD-ROM-Laufwerke wird über Dateisysteme realisiert, welche deren spezielle Eigenschaften berücksichtigen. Aufgespaltet in Einzelblöcke kann der interne Speicher, der RAM, den jeweiligen Programmen zuarbeiten. Häufig wird über virtuelle Speicher jedem Programm ein verbundener Bereich zugewiesen. Nicht verwendete Teile lassen sich dabei auf externe Speicher verlegen, so dass der virtuellen Speicher schließlich größer sein kann als der RAM-Speicher.

Obwohl über 100 Dateisysteme und Partitionstypen mit unterschiedlichen Eigenschaften existieren, gibt es dennoch zahlreiche Möglichkeiten, Daten funktional wieder herzustellen. Detaillierte Kenntnisse über die innere Logik von Dateisystemen schaffen die Grundlage für unsere Experten, auch logische Schäden in einem Betriebsystem reparieren zu können. Oft lassen sich gespeicherte Datensätze deshalb nicht mehr lesen, weil ein neues Betriebssystem installiert wurde und die Daten nicht rechtzeitig durch Migration in das aktuell verwendete Datenformat überführt worden sind.

Die Gründe für Datenverluste können vielfältig sein. Unsere hoch qualifizierten Computerfachleute verfügen über modernste Reinraumlaboratorien, in denen Datenträger untersucht und ausgewertet werden können. Verlieren Sie also keine Zeit und wenden Sie sich unverbindlich über unser Kontaktformular an unsere Datenrettungs-Profis. Unsere ansprechenden Preiskalkulationen werden Sie überzeugen. Binnen kürzester Zeit werden auch Sie Ihr Betriebssystem mit größter Wahrscheinlichkeit wieder uneingeschränkt anwenden können.