Datenrettung Backup

Datenrettung von Backups

Datenrettung Backups Egal ob im beruflichen oder privaten Bereich, der unerwartete Verlust wichtiger und einmaliger Daten ist in der Regel mit enormem Ärger und Stress verbunden. Zudem kann es zu erheblichen wirtschaftlichen Folgen kommen. Wenn man dann noch feststellt, dass auch die Sicherungskopien nicht mehr auffindbar oder unlesbar geworden sind, sitzt man zunächst geschockt und hilflos vor dem Bildschirm. Der Verlust dieser Backups ist das Schlimmste, was dem Nutzer eines Computersystems passieren kann. Doch keine Angst - auch für solche Notlagen gibt es Rettung. Besonders geschulte IT-Experten haben sich auf das Bergen und Wiederbeleben verlorener Informationen und Daten spezialisiert und können auch Ihnen in einer derartigen misslichen Situation kompetent helfen.

Datenrettung umfasst zum einen die Wiederherstellung von teilweise oder ganz zerstörten Daten und zum anderen die Rekonstruktion von Daten auf fehlerhaften Datenträgern. Dabei ist es egal, ob die Dateien auf Festplatte, CD, DVD, Bandlaufwerk, Floppy Disk, Speicherkarten oder ein USB-Medium geschrieben wurden, Speicherungen auf allen Datenträgern können gerettet werden. Datenverlust kann durch Hardwareschäden, Diebstahl und absichtliches Datenlöschen, aber auch durch Hacker- und Virenangriffe hervorgerufen werden. Daneben können Daten durch versehentliches Überschreiben oder Entfernen selbstverursacht verloren gegangen sein. Letztlich kann der Grund noch an Programmierungsfehlern oder Softwarefehlern liegen.

Um beim vollständigen Ausfall eines Computersystems den Schaden, also die Menge der dabei verlorenen Daten zu reduzieren, müssen ständig Sicherungskopien – auch Backup genannt - auf alternativen und meist externen Speichermedien vorgenommen werden. Auf diese Weise kann einem Datenverlust wirksam entgegengewirkt werden. Wurde dies routinemäßig vorgenommen, können Daten nach einem Verlust aufgrund dieser Speicherung wiederhergestellt werden. Derartige Sicherungen müssen regelmäßig durchgeführt und der Erfolg des Vorgangs immer wieder überprüft werden. Bei der Sicherung eines ganzen Systems, etwa einer Datenbank, werden so genannte Hot Backups vorgenommen. Dies sind aktuelle Kopien, die stets auf dem Stand des Live-Systems sind. So steht beim Verlust des Originals sofort ein identischer Zweit-Datenbestand zur Verfügung.

Außerdem sollte in bestimmten Abständen getestet werden, ob die Rückspielbarkeit noch gewährleistet ist, das heißt, ob die Möglichkeit besteht, die Backups mit der verwendeten Software noch lesen zu können. Aufgrund der ständigen technischen Erneuerungen auf diesem Gebiet kann es dabei auf Dauer zu Unregelmäßigkeiten kommen. Beim Ersetzen von Betriebssystem oder Software müssen die Daten durch Migration in das jeweilig aktuelle Datenformat übertragen werden.

Durch gezielte Maßnahmen ist es der Computer-Forensik heute möglich, auch Ihre verlorenen oder beschädigten Daten durchaus preiswert wiederherzustellen. Über unser Kontaktformular können Sie mit unseren kompetenten Daten-Profis in Verbindung treten und unverbindlich weitere Informationen über die schnelle Umsetzung der Rekonstruktion Ihrer verlorenen Backups erhalten. Schon in Kürze können Sie dann wieder über Ihre Sicherungskopien verfügen.